Regionalliga-Liveticker: VfB Eichstätt - FC Memmingen 2:1 (2:1)

Eichstaett vs FCM 800 40029. Regionalliga-Spieltag: Der FC Memmingen kann gegen den VfB Eichstätt nicht gewinnen. Dabei war das auch im vierten Vergleich zwischen beiden Mannschaften durchaus drin. Zwar wurde der Tabellenzweite in der ersten Halbzeit in arge Bedrängnis gebracht, am Ende stand dennoch eine 1:2 (1:2) Niederlage. Aus dem frühen Führungstreffer von Furkan Kircicek wurde nicht mehr gemacht. Hier der Liveticker zum Nachlesen.

Der Liveticker aktualisiert sich nicht automatisch. Bitte betätigen Sie in regelmäßigen Abständen den Button "Aktualisieren" in Ihrem Browser oder die Taste "F5".

Die Mannschaftsaufstellungen:

VfB Eichstätt: Özhitay - Waffler, Schmidramsl, Haas, Wolfsteiner (90. + 1 Graßl) - Steinhöfer, Fries, Federl - Lushi (65. Schäll) - Calderon-Buitrago (84. Grau), Eberle.

Auswechselspieler: Schröder, Nagankam-Hontcheu, Kraft, Patsiouras (Tor). - Trainer: Mattes.

FC Memmingen: Zeche - Boyer (84. Skrijlj), Schmeiser, Heilig, Lutz - Schad, Heger, Hoffmann (67. Rietzler) - Helmbrecht (81. Watanabe), Celani, Kircicek.

Auswechselspieler: Manolakis, Kücük, Gruber (Tor). - Trainer: Baierl.

Schiedsrichter: Pflaum (Dörfleins).

Gelbe Karten: - / Heger, Hoffmann, Schmeiser.

Zuschauer: 950.

Tore: 0:1 (4.) Kircicek, 1:1 (23.) Calderon-Buitrago, 2:1 (43.) Lushi.

 

Vor dem Anpfiff:

Eichstätts Erfolgstrainer Markus Mattes muss heute auf einigen Positionen umkrempeln. Marcel Schelle und Michael Zant sind Gelb-gesperrt. Lucas Schrauffstetter muss wegen einer Gehirnerschütterung aussetzen. Mattes, der noch nie gegen den FCM verloren hat, zollt dem Gegner Respekt: "Gerade Ihre Offensivreihe mit Kircicek, Celani und Helmbrecht ist eine der besten der Liga, entsprechend viel Arbeit dürfte auf unseren Abwehrverbund zukommen." Memmingen kann wieder auf Olcay Kücük zurückgreifen, auch Lukas Rietzler steht wieder im Aufgebot. Mario Jokic ist nicht mit dabei. Auf der Torhüter-Position rotiert FCM-Trainer Stephan Baierl. Für Martin Gruber steht Fabio Zeche im Kasten, der nach der Sasion Memmingen in Richtung Schwaben Augsburg verlässt. Die wenigen Schwächen von Eichstätt wurden analysiert und sollen ausgenutzt werden, um dort zu bestehen.

Nach 15 Minuten:

0:1 - Auftakt nach Maß für den FC Memmingen. Furkan Kircicek macht da weiter, wo er gegen Burghausen aufgehört hat - mit dem Toreschießen. 4. Minute: Es geht über links Nicholas Helmbrecht auf Fatjon Celani, der passt flach rein. Kircicek am Fünf-Meter-Eck mit zwei Körpertäuschungen  und einem Schuss aus kurzer Distanz ins lange Eck - das 0:1 und sein 12. Saisontreffer. Michael Heilig zieht aus 18 Metern ab - VfB-Torhüter Özhitay muss sich mächtig strecken, um den Ball über die Querlatte zu lenken (7.).

Nach 30 Minuten:

1:1 - Mit ersten Möglichkeit im Spiel gleich Eichstätt aus und benötigt dazu eine Standardsituation. Nach einer umstrittenen Ecke kann FCM-Schlussmann Zeche den ersten Versuch abwehren, aber Calderon-Buitrago kommt aus kurzer Distanz zum Nachschuss - das 1:1. Bis dahin hatte Memmingen alles im Griff. Jetzt ist Eichstätt im Spiel.

Nach 45 Minuten:

2:1 - Memmingen bringt die Gastgeber ganz schön ins Schwimmen. Erst tanzt Celani Slalom und passt zum besser postierten Marco Schad - Özhitay ist erneut auf dem Posten (33.). Zwei Minuten später ist es erneut Schad mit einem Versuch ins lange Eck, erneut ist der VfB-Keeper Sieger. Und wieder nur zwei Minuten später versucht es Helmbrecht vom linken Strafraum-Eck. Böser Patzer von Haas mit einem zu kurzen Rückpass auf seinen Torhüter. Celani kommt einen Schritt zu spät, sonst hätte es für Eichstätt lichterloh gebrannt. Aber wer seine Chancen nicht nutz wird bestraft. 43. Minute: Erneut eine Standardsituation beschert dem VfB das 2:1. Lushi hämmert eine Freistoß-Weitergabe von Federl aus kurzer Distanz unter die Unterkante. Schiri Pflaum, der nicht gerade durch große Laufarbeit auffält, zückt vor der Pause gleich dreimal Gelb gegen die Memminger Heger, Hoffmann und Schmeiser.

Halbzeit:

Der FC Memmingen hat vor 950 Zuschauern zwar bisher mächtig Alarm gemacht, aber Eichstätt führt mit 2:1. Minmal zum maximalen Erfolg. Unverändert gehen beide Teams in die zweite Hälfte.

Nach 60 Minuten:

2:1 - Bei zwei Eichstätter Halbchance greift Zeche (50./53.) sicher zu. Dann endlich wieder mal eine Gelegenheit für den FCM. Die Eichstätter Defensive schaltet zu langsam. Die Gastgeber fordern Elfmeter, als Wolfsteiner bei einem Zweikampf an der Strafraumecke fällt. Pflaum lässt ungerührt weiterlaufen. Boyer kommt über rechts und sein weiter Ball erreicht Celani fast auf dem Elfmeterpunkt. Freistehend köpft der Mittelstürmer über das Tor (56.) - soviele gute Gelegenheiten werden sich wohl nicht mehr bieten.

Nach 75 Minuten:

2:1 - Ein Ausflug von Keeper Zeche bleibt zum Glück folgenlos, Lushi trifft das leere Tor nicht (62.). Dann wieder der FCM, aber der Schuss von Celani streift über die Querlatte. In der 67. Minute gibt Lukas Rietzler nach halbjähriger Verletzungspause seine Comeback und kommt für Hoffmann. Glanztat von Zeche gegen Wolfsteiner, der den Ball allerdings von einem Memminger regelrecht aufgelegt bekam (73.).

Nach 90 + 4 Minuten:

2:1 - Celani hätte es heute allein richten können. Aber auch sein Versuch in der 84. Minute geht drüber. FCM-Trainer Baierl versucht es noch frischen Offensivkräften. Der Japaner Watanabe kommt für Helmbrecht und Ensar Skrijli für Boyer. Aber ein Stich bleibt den Jokern nicht. Mit 1:2 kassiert der FC Memmingen seine dritte Niederlage in Folge, vor allem in der ersten Halbzeit wurde hier Zählbares verschenkt.

Schlusspfiff:

Eichstätt landet den sechsten Sieg in Folge und zumindest über zwei Nächte wieder einmal Tabellenführer, weil Bayern II erst am Montag gegen Rosenheim im Einsatz ist. Der Startplatz als beste Amateurmannschaft im DFB-Pokal ist dem VfB zudem auch sicher. Memmingen wird einen Platz weiter nach unten gereicht, ist jetzt nur noch Sechster.

 

 

Copyright © 2019 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok