U21: Gegen Schlusslicht soll ein Heimsieg her

Owh 17Nach zuletzt zwei Niederlagen mit insgesamt neun Gegentore wollen die Landesliga-Kicker des FC Memmingen wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Gegen den Tabellenletzten SC Oberweikertshofen sollen am Samstag (14 Uhr) auf dem Süplatz im Stadion daher unbedingt drei Punkte her.

"Wir müssen uns  auf unsere Tugenden besinnen, dann werden wir auch wieder erfolgreich", erklärt Trainer Candy Decker und hat die Ursachen der zuletzt zuvielen Gegentore ausgemacht, "wir machen zu viele indiviuelle Fehler, darum haben wir trotz einer eigentlich ordentlichen Leistung in Olching verloren". Mehr Konzentration ist nun gegen das Schlusslicht gefordert.

Die Oberbayern haben einen Trainerwechsel hinter sich. Die Brüder Nico und Riccardo Basta (hat heuer noch für Pipinsried, zuvor bei Rosenheim und Bayern München II gespielt) haben übernommen und mit einem 3:1 Erfolg in Ichenhausen gleich ein Zeichen gesetzt. Zuvor blieb Oberweikertshofen allerdings in neun Partien sieglos und holte in der Negativserie nur einen Zähler. Mit 0:2 folgte zuletzt gegen Aystetten schon wieder ein Dämpfer. "Die Gäste  stehen unter Zugzwang. Wir müssen schauen, dass wir deren Verunsicherung nutzen können", hofft Decker, dass seine Jungs ihre Qualitäten dafür in die Waagschale werfen können.

Torhüter Alexander Schulze fällt mit der in Olching zugezogenen Handverletzung verletzt aus. Noch ein Spiel muss Rotsünder David Remiger abbrummen. Ansonsten steht der U21-Kader zur Verfügung. Verstärkung könnte es durch die Reservespieler der Regionalliga-Truppe geben, die bereits am Freitag gegen Illertissen im Einsatz ist.

HIER geht's zum Video-Livestream von SPORTTOTAL.TV

(Foto: Wolfgang Radeck / unser Bild enstand in einer früheren Partie gegen Oberweikertshofen)

Copyright © 2019 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok