Regionalliga-Auftakt: Da zwickt's noch ein bisschen

Ravensburg FS 03 Wohnlich Verletzung 300Mit dem offiziellen Eröffnungsspiel am Donnerstagabend (19 Uhr) beim FV Illertissen startet der FC Memmingen (FCM) in seine zehnte Regionalliga-Saison in Folge. Es ist die achte Runde des Gründungsmitglieds im bayerischen Fußball-Oberhaus, zuvor waren die Allgäuer zwei Spielzeiten in der damaligen Regionalliga Süd vertreten. Nur der 1. FC Nürnberg II ist mit insgesamt 13 Jahren noch länger an der Schnittstelle zwischen Amateuren und Profitum unterwegs. Nach einem größeren personellen Umbruch ist es für den FCM erst einmal ein wenig eine Reise ins Ungewisse, was für Gegner Illertissen aber in gleicher Weise gilt.

Ausgangslage: Zwischen dem letzten Saisonspiel 2018/2019 und dem Wiederauftakt lagen drei Wochen Sommerpause und nicht einmal fünf Wochen Vorbereitung. Deshalb ist es schon ein bisschen verwunderlich von den Spielern zu hören, dass sich freuen, dass „endlich“ wieder losgeht. Nach einer für den neuen Cheftrainer Uwe Wegmann „ordentlichen Vorbereitung“ ist das Nachbarschaftsduell gleich eine echte Standortbestimmung. Danach warten mit den stark eingeschätzten 1. FC Nürnberg II, der SpVgg Bayreuth, Vize-Meister VfB Eichstätt und dem aufgerüsteten Aufsteiger Türkgücü München vier Hammer-Gegner auf die Memminger.

Generalproben: Beim 1:1 Unentschieden gegen den württembergischen Oberligisten FV Ravensburg war Wegmann mit der ersten Halbzeit nicht so zufrieden, mit der zweiten Halbzeit schon eher: „Wir sind noch zu brav und müssen aggressiver spielen“. Bemerkenswert: Es waren lediglich vier Stammkräfte aus der Vorsaison im Aufgebot, der lange verletzte und neue Kapitän Lukas Rietzler mit eingerechnet. Auf die Frage, ob gegen Ravensburg schon die Startbesetzung zu sehen war, antwortete der Coach genauso ausweichend wie Marco Küntzel nach Illertissens 2:2 im letzten Test gegen die Stuttgarter Kickers. So ganz wollten sich die Übungsleiter nicht in die Karten schauen lassen, denn es waren beidseits Spione unter den Zuschauern.

Ziele: Die Erwartungshaltung beim Sechst- und auch beim Siebtplatzierten der Vorsaison ist gedämpft. Nur nichts mit unten zu tun haben, verlautet es unisono.

Veränderungen: „Unser fehlen 41 Tore aus der Vorsaison“, ist aus dem Illertisser Lager zu hören. Der wieder abgewanderte Ex-Memminger Burak Coban (SSV Ulm 1846) und Felix Schröter (SpVgg Unterhaching) waren an dieser Zahl mit eigenen Treffern oder Vorlagen beteiligt. Der FCM kann eine ähnliche Rechnung aufmachen. Der noch verletzte Stürmführer Fajton Celani, die Abgänge Furkan Kircicek und Nicolas Helmbrecht hatten zusammen eine Quote von 46 Torbeteiligungen. Die angedachten Lückenschlüsse sehen auf beiden Seiten ähnlich aus. Bei Illertissen rücken von unten Torjäger Yannik Glessing (25 Tore) aus der Reserve und U19-Angreifer Tim Bergmiller (15 Tore) auf. Von außen wurden der bosnische Erstliga-Stürmer Stefan Baric und vom Bayernligisten TSV Schwabmünchen Phillip Schmid (17 Tore) verpflichtet. Bei Memmingen sollen es die eigenen Nachrücker Marco Nickel (15 Tore im U21-Team) und Ensar Skrijelj sowie Neuzugang Chaka Ngu’Ewodo richten. Und natürlich Celani, auf dessen baldige Rückkehr gehofft wird. Am Donnerstag wird es aber bei ihm noch nicht klappen

Ausfälle: Etwas Sorgen macht Wegmann die schon ungewöhnlich lange Liste bevor es losgeht. Celanis Baumuskelentzündung wurde wohl verschleppt. Neuzugang Lukas Ender, die Vorjahres-Stammspieler Marco Schad und Olcay Kücück (Eingriff am Fuß) sind mehr als fraglich. Der Japaner Natsuhiko Watanabe muss seine Aufenthaltserlaubnis verlängert bekommen, damit er in Memmingen unter Amateurbedingungen weiterspielen darf. Sebastian Schmeiser, der aus beruflichen Gründen nur unregelmäßig trainieren kann, ist derzeit keine Option.

Das voraussichtliche Aufgebot des FC Memmingen:

Tor: Martin Gruber – Abwehr: Lirim Kelmendi, Luca Sirch (Arijanit Kelmendi), Mario Jokic, Philipp Boyer – Mittelfeld: Marco Boyer, Lukas Rietzler, Marco Greisel, Fadhel Morou – Angriff: Marco Nickel, Ensar Skrijelj.

Auswechselbank: Chaka Ngu’Ewodo, David Remiger, Jakob Gräser, Roland Wohnlich, Ikenna Ezeala, Felix Thiel (Tor).

Schiedsrichter: Wolfgang Haslberger (Erding); Assistenten: Maximilian Riedel (Horgau), Fabian Härle (Germaringen).

FAKTENCHECK vor dem Auftakt

TRAINERUMFRAGE zu Zielen und Favoriten

ALLES ZUM AUFTAKT

SPORTTOTAL (Video-Livestream vom Spiel)

(Foto: Olaf Schulze)

Copyright © 2019 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok